„Singet fröhlich im Advent!“

Gedanken zu Licht und Liebe

An den drei Standorten der Herrnhuter Diakonie in Herrnhut, Bautzen-Kleinwelka und Hohburg bei Leipzig wird monatlich je eine „Diakonische Vesper“ gehalten, zu der alle Mitarbeitenden eingeladen sind. Diese Zusammenkunft beginnt jeweils mit der Auslegung eines biblischen Textes durch den Theologischen Vorstand. Weitere Elemente sind die Fürbitte für Bewohner und Mitarbeitende, die bereichsübergreifende Information sowie die Würdigung von Jubiläen und persönlichen Anlässen.

In Anlehnung an die Tradition der Brüdergemeine werden die Diakonischen Vespern im Advent 2015 mit einer kleinen Liturgie eingeleitet. Anschließend predigt Diakon Volker Krolzik über einen Abschnitt aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Rom (Römer 13, 8 - 12). Er bezieht sich dabei auf den Adventskranz, der vor 176 Jahren in der Diakonie entstanden ist. Hier können Sie die Diakonische Vesper nachlesen.

Allen Freunden der Herrnhuter Diakonie wünschen wir eine gesegnete, schöne und fröhliche Adventszeit!