Spendenprojekt 2017

Im Jahr 2017 möchte die Stiftung Herrnhuter Diakonie für die Bewohner des Altenpflegeheims Dora-Schmitt-Haus eine kleine, aber wichtige Anschaffung tätigen: ein mobiler Snoezelwagen inkl. therapeutischen Material.

Ein Snoezelwagen, auch Sinneswagen genannt, ist zur Stimulation von wahrnehmungsgetrübten, demenziell erkrankten Bewohnern geeignet. Mit Hilfe diversen therapeutischen Materials hat das Snoezeln eine besonders anregende, aber auch beruhigende Wirkung. Es werden einzelne Sinne angeregt. Der Einsatz von beruhigender Musik, z.B. Vogelzwitschern oder Meeresrauschen, lässt Erinnerungen aufkommen. Düfte können individuelle Ereignisse lebendig werden lassen. Massagen mit wohlriechenden Duftölen aktivieren das Körpergefühl. Ein mobiler Snoezelwagen hat im Gegensatz zu einem Snoezelraum zudem den Vorteil, direkt in Bewohnerzimmern insbesondere bei Bewohnern, die überwiegend im Bett liegen, zum Einsatz zu kommen. Dadurch kann jeder beliebige Raum beispielsweise durch entspannende Musik, anregendes Licht- und Farbenspiel sowie aromatisierte Düfte für kurze Zeit in einen Raum mit vielseitiger Sinneserfahrung verwandelt werden. Ziel des Snoezelns ist die Schaffung neuer Lebensqualität. Der zielgerichtete und individuelle Einsatz eines Snozelwagens verbessert das Wohlbefinden der Bewohner und schafft Geborgenheit und Sicherheit.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen sehr!

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, gern erläutern wir das Vorhaben in einem Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerin:
Dorothea Petrat
Leiterin Altenpflegeheim Dora-Schmitt-Haus
Telefon: 035935 2706-0
E-Mail: dora-schmitt-haus(at)ebu.de

Spendenkonto der Herrnhuter Diakonie:
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
IBAN DE 57850501003000215289
BIC WELADED1GRL

Benötigen Sie eine Zuwendungsbestätigung, dann teilen Sie uns dies bitte mit. Gern senden wir Ihnen die Bescheinigung zu. Vielen Dank für Ihre Hilfe!