Das Christliche Hospiz Ostsachsen ist eine gemeinnützige Gesellschaft des Diakonischen Werkes im Kirchenbezirk Bautzen sowie der Herrnhuter Diakonie. Mehrheitsgesellschafter ist die Herrnhuter Diakonie, deren Vorstand die Aufgaben der Geschäftsführung des Hospiz’ ausübt.

Zur Christlichen Hospiz Ostsachsen gGmbH gehören das stationäre Hospiz „Siloah“ in Herrnhut sowie der ambulante Hospizdienst für die Region Löbau-Zittau.

Schwerkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt begleiten, Angehörigen die notwendige Hilfe und Unterstützung bieten, Geborgenheit und Zuwendung geben – darin sieht das Christliche Hospiz Ostsachsen seine Aufgaben. Getragen wird die tägliche Arbeit von den Prinzipien der Hospizbewegung und der Orientierung an der christlichen Botschaft der Nächstenliebe.

www.hospiz-ostsachsen.de

Aktuelles

Auf die Plätze, fertig, HELFEN!

|   Hospiz

Der Förderverein „Christliche Hospizarbeit in der Oberlausitz" e.V. lädt am 6. September ab 16:30 Uhr zum 11. Hospiz-Benefizlauf nach Herrnhut zur Unterstützung der Hospizarbeit im Landkreis ein.

Traditionell veranstaltet der Förderverein „Christliche Hospizarbeit in der Oberlausitz" e.V. den beliebten Hospiz-Benefizlauf in diesem Jahr zum elften Mal. Alle Sportbegeisterten sowie Unterstützer...

Weiterlesen

Zweites Hospiz in Ostsachsen geplant

|   Hospiz

Das Christliche Hospiz Ostsachsen beabsichtigt, in Kürze in der Altstadt von Bischofswerda ein zweites stationäres Hospiz zu errichten. Dieser Neubau wird notwendig, da das bisher einzige Hospiz östlich von Dresden, das Hospiz Siloah in Herrnhut, für die Hospizversorgung dieser großen Region nicht mehr ausreicht. Mit der folgenden Pressemitteilung informierte die Stadt Bischofswerda am 23....

Weiterlesen