1956 in Bielefeld-Bethel geboren, verheiratet, vier erwachsene Kinder.
Studium der Diakonie und Sozialen Arbeit in Hamburg sowie der Diakoniewissenschaften in Bethel. Ordination zum Diakon, später zum evangelischen Pfarrer.
Nach verschiedenen beruflichen Stationen in Westfalen und im Rheinland war er von 1998–2009 Konviktmeister des Rauhen Hauses in Hamburg. Dort hat er auch Lehraufträge an der Ev. Hochschule wahrgenommen. Seit 2010 ist er Theologischer Vorstand der Stiftung Herrnhuter Diakonie und Geschäftsführer des Christlichen Hospizes Ostsachsen.
Er lebt mit seiner Frau in Herrnhut.

Der Vorstand wird vom Kuratorium der Stiftung berufen. Er besteht derzeit aus einem Theologischen Vorstand, jedoch höchstens aus drei Mitgliedern. Der Theologische Vorstand muss Mitglied der Ev. Brüder-Unität sein. Die übrigen Vorstandsmitglieder müssen Mitglieder der Ev. Brüder-Unität oder einer der anderen Kirchen sein, die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e.V. zusammengeschlossen sind. Der Vorstand ist hauptberuflich in der Stiftung tätig.