Grundsätze unserer Arbeit

Das Leitbild der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Anna-Nitschmann-Hauses

Glauben leben

Wir sind ein christliches Altenheim und Teil der Herrnhuter Diakonie. Wir sehen die Menschen als einmalige Geschöpfe Gottes, unabhängig von ihrer Herkunft und Religion. Wir wenden uns wertschätzend Menschen zu und achten ihre Würde. Bis in die letzte Phase ihres Lebens pflegen und begleiten wir sie und stärken ihre Hoffnung. Aus der Beziehung zu Gott gewinnen wir die Kraft und die Freiheit, mit anderen zu leben und für andere zu handeln.
Glaube ist im Anna-Nitschmann-Haus in vielfältiger Weise erlebbar.

Gemeinschaft gestalten

Wir sind eine Dienstgemeinschaft, die offen, transparent, vertrauensvoll und ehrlich miteinander umgehen möchte. Um unser fachliches Niveau zu sichern, nutzen wir innovative Qualifizierungsangebote und setzen sie als Team um.
Gute Kommunikation und kooperativer Führungsstil ermutigen uns, Ideen und Fähigkeiten einzubringen. Durch eine klare Leitungsstruktur werden Verantwortlichkeiten wahrgenommen und erreicht. Wir schätzen die Arbeit Ehrenamtlicher und Freiwilliger, die mit viel Kraft und Freude unsere Gemeinschaft bereichern.

Verantwortung übernehmen

Unsere Pflege beginnt dort, wo Menschen nicht mehr ausreichend für sich selbst sorgen können. Pflegebedürftige Menschen in ihrer individuellen Lebensführung und mit ihrer praktischen Lebensweisheit beraten, begleiten und unterstützen wir. Die Bedürfnisse und die Biographie eines jeden Einzelnen geben uns dabei Orientierung.  Gemeinsam mit den Angehörigen, Betreuern, Ärzten und  Therapeuten helfen wir, Selbstverantwortung und Selbstständigkeit zu erhalten oder wiederzuerlangen. Zufriedenheit und Wohlbefinden der Bewohner sind uns wichtig und Ziel unserer Arbeit. Wir fördern Begegnungen zwischen Generationen. Wir bieten Orientierungs- und Ausbildungsmöglichkeiten.
Verantwortlicher Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen bestimmt unser Handeln.

Den Herausforderungen der gesellschaftlichen Entwicklungen stellen wir uns und begegnen ihnen mit Visionen und Projekten, die uns neue Aufgabenfelder erschließen.