Der Bereich Wohnen Erwachsener bietet für erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung oder einer Mehrfachbehinderung ein schönes und individuelles Zuhause.
Gegenwärtig leben in unserem Stiftungsbereich rund 100 Menschen in verschiedenen Wohnformen in Herrnhut, Berthelsdorf, Löbau und Zittau.

Die Wohnangebote verfolgen einen ganzheitlichen, pädagogisch orientierten Grundansatz.
Hilfen sollen Selbsthilfepotenziale positiv unterstützen. Bei Bedarf können jederzeit Therapieangebote innerhalb und außerhalb unserer Einrichtung genutzt werden.

Neben den vollstationären Wohnangeboten in den Wohnheimen und Außenwohngruppen bieten wir natürlich auch ambulante Wohnformen im abW und abWFlex an.

Das Leben in einer Außenwohngruppe (AWG) stellt ein Bindeglied zwischen dem klassischen Wohnheim und dem ambulant betreuten Wohnen (abW) dar.
Als individuellen Zwischenschritt bietet das abWFlex für Bewohner eine zusätzliche Wohnmöglichkeit mit dem Ziel des Wohnens in der eigenen Wohnung. Das abW und abWFlex kann dabei auch in Wohngemeinschaften realisiert werden.

Durch die Mitverantwortung für die Gestaltung der Wohnung, des Wohnumfeldes, der Selbstversorgung und der eigenständigen Einbindung in Aktivitäten des Kirchgemeinde- und Vereinslebens, sollen die Bewohner entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse befähigt werden, eigene Lebenspläne zu entwickeln.

Aktuelles

Altenpflege-, Behindertenwohnheime und Gelände für Besucherverkehr gesperrt

|   Einrichtungen

Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Altenpflege- und Behindertenwohnheime sowie das Gelände der Stiftung Herrnhuter Diakonie bis auf weiteres für den Besucherverkehr gesperrt [...]

Weiterlesen

Neue Bereichsleitung für Bereich Wohnen Erwachsener

|   Wohnen Erwachsener Herrnhut

Katharina Rinke wird ab 1. November den Bereich Wohnen Erwachsener fortan leiten.

Weiterlesen

Trauer um Peter Tasche

|   Wohnen Erwachsener Herrnhut

Am Donnerstag der Osterwoche wurde Peter Tasche, Leiter des Stiftungsbereichs Wohnen Erwachsener Herrnhut, plötzlich und für uns alle unerwartet heimgerufen.

Weiterlesen